So werden Visionen Wirklichkeit

Posted in: f-media- Dez 16, 2000 No Comments

NNN 16.12.2000

Im Blickpunkt der Woche

Hoffen auf den Super-Airbus, hoffen auf BMW, hoffen auf den Erhalt der Werftenstandorte. Hoffen immer auf andere, die in unserer Region etwas bewegen sollen. Nun zeigt ein Rostocker, dass zukunftsweisende Projekte auch made in Rostock sein können – Harald Lochotzke. Mit seiner Focus Media (NNN von gestern) rückt der Standort Rostock aus der Provinzialität plötzlich ins europäische Rampenlicht. Wenn dazu ein Stararchitekt wie Helmut Jahn beiträgt, um so besser. Keine Utopien. Es wird gebaut werden. Mut, Unternehmertum und Visionen sind allerdings unerlässlich.
Gleiches gilt für Marian Kunst, der das ganze Areal zwischen Radisson SAS und Kröpeliner Straße bebauen wird. Beide, Lochotzke und Kunst, haben bewiesen, dass sie große Projekte professionell steuern und verwirklichen können (u.a. Herweghstraße, Wertheim, Haus der Pioniere, Ulmenmarkt, Goethestraße, Strandstraße).
Weniger hoffen, mehr glauben – und zwar an sich selbst. So macht man gute Nachrichten.

Keine Kommentare zu “So werden Visionen Wirklichkeit”

Schreiben Sie einen Kommentar