Sie finden das Leben schön

Posted in: DEUTSCHE MED- Aug 13, 2004 No Comments

Ostsee-Zeitung 13.08.2004

Erste Mieter im modernen Hightech-Bau DEUTSCHE MED

Stadtmitte. Ein eindrucksvoller Bau geht seiner Vollendung entgegen. Im Herzen Rostocks steht die Deutsche Med. Hier sollen Gesundheitsleistungen von der Beauty-Farm bis zur ambulanten Operation und alles auf höchstem Niveau angeboten werden. Bauherr des 30-Millionen-Euro-Projekts mit ausgeklügelter Hightech-Ausstattung ist der Rostocker Harald Lochotzke, das Gebäude entwarf der renommierte amerikanische Architekt Helmut Jahn.
OZ sprach mit Dr. oec. Lochotzke über Mieter und Projekte.
OZ: Wann wird die Deutsche Med eröffnet?
Harald Lochotzke: Eine offizielle Eröffnung war nie vorgesehen. Jeder Teilnehmer wird seine eigene Eröffnung feiern.
OZ: Teilnehmer, nicht Mieter?
Lochotzke: Die Deutsche Med ist eine Marke, ein völlig neues ganzheitliches Gesundheitssystem, das Leistungen mit höchstem Qualitätsniveau anbietet. Wir wollen mit und in der Med alles dafür tun, damit das Leben schön wird. Keiner möchte früh sterben oder leiden. Man kann viel mit Prophylaxe und Behandlung, mit der richtigen Ernährung oder mit Sport erreichen. Denn das Leben ist schön. Meinen Sie nicht auch?
OZ: Vielleicht, trotzdem würde ich es nicht draußen an mein Haus schreiben. . .
Lochotzke: Die Deutsche Med und „Das Leben ist schön“ sind eingetragene Warenzeichen. Ich möchte nur gut gelaunte Teilnehmer haben, denn mit glücklichen Menschen ist es schöner, zusammenzuleben. Auch Rostock sollte sich nach außen als eine glückliche Stadt darstellen. Das lockt Investoren an. Das Konzept Deutsche Med werde ich mit meinem Team auch in anderen Großstädten verwirklichen. OZ: Lehnen Sie denn Mieter ab, die anders denken?
Lochotzke: Ja, denn ich darf und werde das Thema nicht verlassen.
OZ: Sind Sie bei der Niedrigmiete von sieben Euro für den Quadratmeter geblieben?
Lochotzke: Das war ein Eröffnungsangebot. Jetzt sind es zwischen acht und zehn Euro.
OZ: Wieviel Arztpraxen sind bereits eingezogen?
Lochotzke: Bis zum Jahresende werden es sieben sein, geplant sind insgesamt 20. Im vierten Obergeschoss Nord finden Sie derzeit die Zahnärztin Dr. Marianne Toscher, die Augenärztin Dr. Petra Fischer und den Gynäkologen Dr. Detlef Rother. Außerdem sind Labormedicus, die Beauty-Farm Oswald und die IT-Firma Telesystem eingezogen. Letztere betreut die Vernetzung des gesamten Hauses. Das Bewegungs-Diagnostik-Sportcenter öffnet am 15. 9.
OZ: Gibt es weitere Projekte?
Lochotzke: Wir erwarten täglich die Baugenehmigung für den „Strandläufer“ in Warnemünde, um anzufangen. 2005 wird die Weiterbildungseinrichtung Rostock-Akademie neben der RGS errichtet. Und wir beginnen mit dem Büro-Komplex gegenüber der Med. Meine dritte Dissertation werde ich ebenfalls zu Ende bringen.

Keine Kommentare zu “Sie finden das Leben schön”

Schreiben Sie einen Kommentar